Die beliebtesten Tiernamen (Hund, Katze und Pferd) 27.07.2016 11:51

Die beliebtesten Tiernamen (Hund, Katze und Pferd)

© Bildagentur PantherMedia / Ralf Bitzer

Den passenden Namen für ein neues tierisches Familienmitglied zu finden, ist gar nicht so einfach. Ob Hund, Katze oder Pferd, wir greifen unentschlossenen Frauchen und Herrchen bei der Namenswahl unter die Arme!

 

Die beliebten Katzennamen

Die Katze landet auf dem obersten Platz der Haustier-Beliebtheitsskala, gut ein Drittel aller deutschen Haushalte wird von einer Samtpfote bewohnt. Unsere innige Beziehung zur Katze spiegelt sich auch in der Namenswahl wieder, immer öfter werden kleinen Kätzchen menschliche Namen gegeben. Für Kater ist der Name Felix bereits seit über 30 Jahren der unangefochtene Favorit, in der Top 10 der Namen für Katzendamen gab es hingegen mehr Bewegung. Hier haben sich vor allem kurze Mädchennamen durchgesetzt. Neben Lilly, Luna und Mia gehören auch Lucy Nala, Kitty, Mimi, Minka, Bella und Emma zu den beliebtesten Tiernamen für Kätzinnen. In der Top 10 für Kater finden sich außer Felix, Leo, Simba und Sammy natürlich auch Tiger, Max, Findus, Charly, Moritz und Paul.

Die beliebtesten Hundenamen

Stereotypische Hundenamen wie Bello, Hasso oder Waldi sind längst passé. Heute sind kurze, englische Namen für Hunde beliebt. Inspiration finden Hundehalter in ihrer sozialen Umwelt, nicht selten werden die Vierbeiner dann nach Alkoholika oder Promis benannt, etwa Tequila oder (David) Bowie. Solche Namen haben den Vorteil, dass sie sich sowohl für Hundedamen als auch für Hundeherren eignen. Doch zu den beliebtesten Hundenamen zählen sie nicht. Bei den Rüden belegen Rocky, Sammy, Max, Sam, Balu, Lucky, Buddy, Bruno, Charly und Paul die obersten zehn Plätze. Für Hündinnen sind hingegen Luna, Emma, Bella, Amy, Kira, Lilly, Lucy, Paula, Nala und Mia die beliebtesten Namen.

Die beliebtesten Pferdenamen

Schaut man auf den Reitsport wird eines schnell klar: Die Welt der Pferdenamen ist schon sonderbar. Das liegt daran, dass Pferdenamen eher Prestige als Familienzugehörigkeit ausdrücken sollen. Auf Turnieren tummeln sich besonders kraftstrotzende Namen wie Amazone, Donner oder Rambo. Auch internationale Städte und bekannte Persönlichkeiten werden zur Inspiration gerne hergenommen, die Pferde heißen dann Amadeus, Kairo oder Chagall. Ganz oben auf der Beliebtheitsskala stehen aber Max, Fürstin oder Lady. Insgesamt tragen gut 30 Prozent der Pferde Menschnamen, bei Hunden und Katzen sind es um die 50 Prozent.